01.11.2017

LEANDRO CASTRO INTERVIEW: DIANE PERNET

Diane Pernet fotografiert von Alcibiade.


To read the interview in English, please click here.


PROFIL
NAME: Diane Pernet
GEBOREN: Washington D. C.
BERUF: Gründer von ASVOF und ASVOFF und Erfinder von Diane Pernet Paris
WOHNORT: Paris, Frankreich


Wer ist Diane Pernet?


Wie soll ich darauf antworten...Am besten kommentiert von anderen..."Eine legendäre Figur in der Mode, respektiert von Jornalisten, Kritikern, Kuratoren und Talenthuntern aus Paris." Ich war immer die Designerin meiner eigenen Marke für 13 Jahre in New York, Kostümdesigner, Fotograf und Filmemacher. Eine schattierte Sicht auf die Mode ist alles in allem auch die Betrachtung des weltweit ersten Mode-Blogs, welcher im Februar 2005 gegründet wurde und im August 2006 war ich Mitbegründer des ersten Modefilmfestivals ˋYou Wear It Well‘ und in 2008 wurde ˋASVOFF´ gestartet, eine Multi-dimensional Event auf den Kreuzungen der Mode und des Films und das Festival manifestiert auch selbst ein Event, das Contemporary Art, Musik und Design.


Stil ist...


Eigentlich ganz einfach wie sich jemand ausdrückt. Da ist ein Unterschied zwischen Mode und Style. Mode hat ein Verkaufdatum, das endet, Style ist zeitlos. Mode kann man kaufen. Style ist nicht käuflich.


Haben Sie jemals ein Perfume mit Ihrem Namen gewollt?



Ja, als ich Modedesignerin war, wollte ich ein Perfume kreieren, ich habe davon geträumt, jedoch konnte ich es nicht finanzieren. Vor 4 Jahren wurde ich Celso Fadelli von Interdrade vorgestellt und das war der Moment, wo der Traum meines Perfumes wahr wurde.



Ich finde Ihren Glas-Flacon sehr hübsch. Haben Sie bei dem Design mitgewirkt?



Eigentlich wollte ich, das mein Freund Miguel Villalobos den Flacon Designs und er schlug unglaubliche Flacons vor, aber Intertrade meinte, das das Parfum sehr stark war und meine starke Persönlichkeit ebenso. Mir wurde geraten es nicht zu designen. Cristian Segafreddo und sein Team machte das Design. Mein Freund Mario Salvucci kreierte die Mini-Spinne.



Dieses Jahr wird Ihr ASVOF 
(A Shaded View on Fashion) 12 Jahre alt. Wie haben Sie diese besondere Identität für Ihren Blog gefunden?


Ich denke, ich habe nie daran gedacht, eine Marke zu kreieren, es repräsentiert all meine Interessen in verschiedenen kreativen Sektoren.


Woher kommt Ihr Vorliebe für Spinnen?



Offensichtlich kommt die Spinne von meinem Freund Mario Salvucci. Er Design meine Schmuckkollektion für meine Marke als ich Modedesignerin war und nach vielen Jahren des Schmuckdesigns, hörte er auf damit und begann Schmuck für Wände, Licht, zu designen. Nach ungefähr 5 Jahren beendete er die Arbeit mit Accessories, entschied er dahin zurückzugehen und ich nehme an, das ich in gewisser Weise seine Muse bin. Er war derjenige, der mit der Idee der Spinne kam. Die Spinne ist die Beschützerin der Welt und einige Menschen sind Unentschieden mit Ihnen und andere lehnen sie ab. Er dachte, sie passt zu mir. Weil ich streng aussehe und einige Menschen Angst vor mir haben und andere wissen nicht so recht und es ist alles über mein Netzwerk und das Web und das Web ist meine DNA.



Welcher Geruch erinnert Sie an Ihre Kindheit?



Ich habe immer Rosen abgeknipst und war leicht betrunken von Gardenie.


Können Sie sich an Ihren letzten Traum erinnern?


Durch die Luft zu fliegen.


Von wem haben Sie Ihre Mode-Inspiration



Von keinem, um ehrlich zu sein. Alles war ich mache ist biologisch. Ich kann kein Stück Kunst oder Persönlichkeit nachmachen, nacheifern. Ich kann sagen, das ich Gefallen finde an den hohen Haare von Maria Antoinette oder Goya‘s Schleier, aber nur um Dir etwas zu benennen.



Wer sind deine Lieblingsdesigner und warum?



Ich liebe und trage Dries Van Noten, er macht einfach schöne, zeitlose Kleidung, das man fühlt, das sie einem fürs Leben gehören und das sie kostbar sind aber komfortabel, ich liebe auch Rick Owens, weil er ein Genie ist, Bernhard Willhelm, weil er sehr humorvoll ist und seine Kleidung sind sehr komfortabel. Ich trage KTZ, ich weiß, das ich nicht aussehe, wie jemand der Streetwear trägt aber es steht mir gut und auch UEG, ich habe einen Mantel und eine Tasche, die ich gerne trage. David Szeto macht meine Röcke, weil er wie man schneidert und im Moment Marc Audibet, der mich in ein schönes Kleid hüllte, das ich auf der BOF Gala in New York trug, es war ein Traum. Wenn ich ein Designer wäre und Bill Cinningham würde ein 30 seitiges Fashionmagazin mit Kollektionsdetails machen, ich würde nur Marc Audibet anhimmeln, damit er mir ein solches Kleid machen würde.


Diane Pernet fotografiert von Alcibiade.


Haben Sie einen Tipp, auf welchen Newcomer Designer man ein Auge haben sollte?


Ich mag Hyun Mi Nielsen, sie macht Couture und ich liebe Ihre Sensibilität und natürlich Angel Chen. Ich liebe wie sie ihre Kultur mit internationalem Geschmack. Große Schnitte, besonders ihre Outerwaer.


Denken Sie, das die Modewelt, wie sie heute ist, logisch ist?



Ich weiß nicht, ob ich es logische Mode nennen würde, noch weiß ich nicht, ob sie logisch sein sollte.

Ich denke, Mode sollte sich etwas wünschen, weil keiner von uns mehr Kleidung braucht...
wenn Dich ein Stück begehrlich macht, ist das schon der Erfolg.
Ich mag es nicht, Dinge zu kaufen, nur weil es sie gibt.


Sind Sie in irgendeiner Weise spirituell?


Ich glaube an eine Kraft außerhalb von mir.

Ja, ich denke ich bin spirituell aber ich sehe es nicht darüber zu sprechen, sondern darin es zu leben.


Sind Sie eine Person mit der man gut zusammenleben kann?


Ich lebe alleine.


Was macht Sie ärgerlich?



Ungerechtigkeit. Ich bin Waage, 5 Planeten in der Waage und Gerechtigkeit ist sehr wichtig für mich.
Ich habe keine Toleranz für Falsche oder selbstgefällige Menschen.


Was macht Sie glücklich?


Frieden. Wahrscheinlich würde ich mehr davon haben und nicht so versessen zu sein, was im Moment in der aktuellen Politik abgeht, was eine Katastrophe ist.


Welchen Film würden Sie als Ihren Lieblingsfilm aller Zeiten nennen?



Ich sah gerade ˋThe Squarè und ich habe ihn geliebt. Offene Nacht (Opening Night) ist ein Film, den ich immer und immer wieder sehen kann. Ich liebe John Cassavetes.


Welche Jahreszeit mögen Sie am liebsten? Warum?


Ich mag den Frühling und den Herbst gleichermaßen.
Der Zyklus beginnt im Frühling mit den vielen Blüten, alles blüht, und im Herbst fallen die Blätter und es ist auch das Zeichen,des Neubeginns.


Welche Eigenschaften an Ihnen mögen Sie nicht?



Ich bin ungeduldig.


Die letzte Frage: Was können bei Diane Pernet in Zukunft erwarten?


Fortsetzung weitere Festivals weltweit zu gestalten, neue Perfumes zu kreieren und im Moment arbeite ich an einem persönlichen Projekt mit Casa93, um Kinder zu inspirieren für Modefilme in den Vorstädten. Es ist ein kostenloser Workshop für Kinder, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, von 17-25 Jahren, die sich nicht leisten können, zum Film oder auf die Modeschule gehen zu können, die aber viel Talent haben. Ich mag es Plattformen zu gestalten, wie Du sicherlich schon gemerkt hast, aber in diesem speziellen Fall bin ich im Casa93 dabei, um deren Anstrengungen zu unterstützen.


Vielen Dank, Diane Pernet!

Leandro Castro