12.08.2016

LEANDRO CASTRO INTERVIEW: ZAM BARRETT

Zam Barrett.

To read the interview in English, please click here.

PROFIL
NAME: Zam Barrett 
GEBOREN: Kingston, Jamaika
BERUF: Kreativer vieler Dinge//Avant-Garde Schneider 
WOHNORT: New York
WEBSEITE: www.ZamBarrett.com



Wer ist Zam Barrett?



Das ist eine schwere Frage...Ich bin in vielerlei Hinsicht eniges für viele Menschen. Vater, Freund, Ehemann, Chef. Es liegt in der Natur der Dinge was ich für wen bin zu gegebener Zeit.


Welchen  Schwerpunkt hat Ihre Arbeit?


Schöne und interessante Dingezu kreieren, überwiegend im Beteich Kleidung.
Dinge zu schaffen, die solche Gefühle berühren, die diese Sachen erleben, benutzen.



Woher bekommen Sie Ihre Inspiration?


Viele Orte aber ich habe einen angeborenen Designer in mir, der kreiert, produziert, der Ideen realisiert. Ich bin glücklich darüber, das ich in der Lage bin, ein Leben zu haben in meinen eigenen Outlet kreativ zu sein.


Wen möchten Sie kleiden?


Intelligente Menschen, deren Dankbarkeit für meine Arbeit weiter geht als die oberflächliche Idee das es cool aussieht.



Zam Barrett -  "Silent Violence" Frühjahr/Sommer 2017 | Männer-Kollektion.

Was macht dein Design aussergewöhnlich?


Ich weiss es nicht, das ist nicht der Punkt, aber eine persönliche Erfüllung zu haben und dann die Dankbarkeit anderer zu bekommen.


Was für Leute tragen Zam Barrett?


Viele unterschiedliche Leute. Wir haben Kunden die sich schönheitsoperiert haven und wir haben Hochschulstudenten. Ich denke es ist eine Magie die all diese Leute verbindet. Ich kann es nicht wirklich in Worte fassen.


Sind Sie eine Person mit der man gut zusammenleben kann?


Ich weiss es nicht. Ich bin mit mir glücklich, daher ist es leicht mit mir zu leben. Aber ich kann sehen, dss ich für andere eine Herausforderung bin. Menschen sind nicht einfach. Ich bin Mensch.


Was macht Sie ärgerlich?


Ungerechtigkeit.



Zam Barrett -  "Silent Violence" Frühjahr/Sommer 2017 | Männer-Kollektion.

Was macht Sie glücklich?


Gott, Schönheit und die Grosszügigkeit zu haben, nicht unbedingt für mich, sondern zu sehen, wie grosszügig jemand sein kann.


Welche Jahreszeit mögen Sie am liebsten? Warum?


Sabbath. Ich komme zur Ruhe und reflektiere, denke über Gott und das wunderbare nicht greifbare Universum nach.


Beschreiben Sie Ihren Stil in drei Worten.


Boots, Schwarz, Beschäftigt.


Was ist Ihre Lieblingsfarbe?


Ich weiss nicht. Ich mag rot, trage es aber nicht als meine Lieblingsfarbe. Ich nag alle Farben aber imner mit einem Anteil grau und schwarz.



Zam Barrett -  "Silent Violence" Frühjahr/Sommer 2017 | Männer-Kollektion.

Welches Buch lesen Sie im Moment?


Keins. Ich lese viel aber durch die Vorbereitungen für die Paris Kollektion MFW, komme ich überhaupt nicht dazu.


Können Sie mir einen Künstler nennen, den Sie bewundern?


Azzedine Alaïa.


Was bedeutet Kunst für Sie bzw. was ist Kunst für Sie?


Ich denke nicht...


Welche Musik hören Sie im Moment?


Ich habe im Showroom Sade und Gregory Isaacs gehört.



Zam Barrett -  "Silent Violence" Frühjahr/Sommer 2017 | Männer-Kollektion.

Welche Eigenschaften an Ihnen mögen Sie nicht?


Beklagen ist ein schweres Wort...Es gibt Dinge die ich verbessern kann ha, wie Selbstgefälligkeit, Unpünktlichkeit, aber an mir selbst beklage ich nichts.


Welche Wörter benutzen Sie ständig?


Playa.


Was können bei Zam Barrett in Zukunft erwarten?


Eine starke Marke, bessere Produkte, eine notwendige Auseinandersetzung.


Die letzte Frage: Wo würden Sie im Moment am liebsten sein?


Mit meinen Söhnen in New York.



Zam Barrett -  "Silent Violence" Frühjahr/Sommer 2017 | Männer-Kollektion.

Vielen Dank, Zam Barrett!

Leandro Castro


© Fotos mit freundlicher Genehmigung von Zam Barrett