04.06.2016

LEANDRO CASTRO INTERVIEW: ANE GRAFF

ANE GRAFF - SOFT OUTER COVER (2015).

To read the interview in English, please click here.

PROFIL
NAME: Ane Graff
GEBOREN: 08.12.74
BERUF: Künstlerin

WOHNORT: Oslo, Norwegen

WEBSEITE: www.AneGraff.com



Wo sind Sie Jetzt?


Ich sitze auf dem Sofa an einen Samstagabend, versuche etwas zu arbeiten. Mein Freund sitzt mir gegenüber und downloaded twin peaks, season 1.


Wer ist Ane Graff?


Ein Künstler der versucht etwas herauszufinden.
Der Kunst als aktive Philosophie benutzt.



Welchen  Schwerpunkt hat Ihre Arbeit?


Die neue Materialität von feministischen Wirtschaftsstudien. Ich hin interessiert an Materie und Matetialismus und ich habe besonderes Interesse an Veränderung der Beurteilung unserer physischen Realität durch den Fokus der Quantenphysik.

ANE GRAFF - THROUGH STONE (2015).


Woher bekommen Sie Ihre Inspiration?


Wissenschaft, Kunst, Menschen. Was ich mache, ist eine Vermischung meiner Erfahrungen und durch Lesen. Ich bin ein Macher. Wenn ich eine Weile nichts produzieren kann, bin ich schnell frustriert.


Wo können Sie am besten kreativ arbeiten?


In meinem Studio. Ich muss in der Lage sein, eine Unordnung zu schaffen.


Sind Sie eine Person mit der man gut zusammenleben kann?


Nein. Hahaha! Ich bin sehr süss, brauche aber viel Aufmerksamkeit.


Welche Jahreszeit mögen Sie am liebsten? Warum?


Winter ist zu kalt, Sommer zu intensiv. Es muss Frühling oder Herbst sein. Eines von beiden.

ANE GRAFF - THROW (2015).


Beschreiben Sie Ihren Stil in drei Worten.


Schrullig, minimal mit rotem Lippenstift.


Was ist Ihre Lieblingsfarbe?


Blau. Obwohl ich es selten in meinen Arbeiten verwende.


Welches ist Ihre geheime Vorliebe?


Echte Hausfrauen - Sie sind so weit weg von meiner Realität.


Welches Buch lesen Sie im Moment?


"The Birth of Physics" von Michel Serres.


ANE GRAFF - YOU ARE MY MARBLE - 4 (2012).


Können Sie mir einen Künstler nennen, den Sie bewundern?


Ich bewundere Pierre Huyghe, aber mehr noch bewundere ich die Kuratorin Carolyn, Christof Barkagiev und die feministische Wissenschaftlerin und Quantumphysikerin Karen Barad.


Was bedeutet Kunst für Sie bzw. was ist Kunst für Sie?


Kunst ist mein Leben, ich liebe es. So einfach ist das. Ich bin davon überzeugt, das mehr Menschen in Ausstellungen gehen würden, wenn sie nicht so verrückte Terminkalender hätten, wenn die Räder der Gesellschaft langsamer drehen würden. Kunst gibt Raum für Reflexion und Tiefe, aber es ist schwer zu reflektieren, wenn alles so schnell ist, um uns herum.


Welche Musik hören Sie im Moment?


Ich liebe Ane Brun und Ihre songs, besonders "Your tears are much havier these days" von 2011.

ANE GRAFF - YOU ARE MY MARBLE - 2 (2012).


Welche Eigenschaften an Ihnen mögen Sie nicht?


Die Tendenz besorgt zu sein.


Welche Wörter benutzen Sie ständig?


Ich bin müde...


Die letzte Frage: Wo würden Sie im Moment am liebsten sein?


Hawaii. Dort war ich noch nie. Ich brauche Urlaub.

                                                                 

ANE GRAFF - BRUISES (2012).


Vielen Dank, Ane Graff! 

Leandro Castro