16.02.2016

LEANDRO CASTRO INTERVIEW: KENNETH GOLDSMITH

Kenneth Goldsmith | Foto: Charla Jones. 

To read the interview in English, please click here.

PROFIL
NAME: Kenneth Goldsmith
GEBOREN: New York City
BERUF: Dichter und Gründer des Online-Archivs "UbuWeb"
WOHNORT: Ein kleine Insel vor der amerikanischen Küste
WEBSEITE: www.Ubu.com


Wo sind Sie Jetzt?


Auf dem Dach, weil es ein schöner Tag ist. Und es sind die "Iden des Märzes", nun weisst Du alles.


Wer ist Kenneth Goldsmith?


Ich starre in meinen Spiegel, meine Reflektion ähnelt Dracula. Dinge scheinen unklar, so das ich den Rauch heraus lasse, das Gebälle ist zu laut, die Bäume haben den Sound nicht gehört. Ich fahre auf einem uni Fahrrad auf einem strammen Seil, ohne jede Schwerkraft. Ich kenne meine Schmerzen, Vorlieben und Ziele. Ich kenne was ich liebe und wie es sich anfühlt glücklich zu sein, aber nicht für mich, es ist eher surreal. Jedes Mal wenn jemand versucht mich zu lieben, habe ich 'Honeymoon' aber ich fühle mich komisch.
Ich bin gewöhnt daran, geliebt zu werden, es ist als ob ich die Sonne das erste Mal sehe...Ich kann nicht sagen warum ich so fühle, ich fühle eben so.
Meine Hobby's sind zeichnen, lesen, schreiben, Musik machen und wandern.
Es mangelt mir an Motivation, ich kenne meine Fähigkeiten. Ich fühle mich uninteressiert an mir selbst. Bin einfach zurück nach Cali gezogen, keine Arbeit wird mir Tribut zollen, meine liebsten Dinge zu tun.
Aber wer bin ich ?? Ich versuche das Gefühl, den Gedanken zu verlieren...


Sind Sie eine Person mit der man gut zusammenleben kann?


Ich möchte ehrlich sein. Ich bin keine leichte Person für's zusammenleben.
Ich habe eine lustige Seite, die grossartig ist für die Menschen die mit mir leben und du wirst viele Lacher haben, Kenneth Goldsmith.

Ausserdem bin ich auch sehr speziell und pingelig damit, wie das Haus zu sein hat. Also für andere Personen kann das ziemlich anstrengend sein.


Woher bekommen Sie Ihre Inspiration?


Inspiration kann wortwörtlich von überall herkommen, aus der Familie, der Musik, oder einem Riss im Bürgersteig. Da ist keine Zurückhaltung wie sich jemand etwas ausmalt, wie es in der Realität sein könnte. In der Tat sagt  "Fashion Design" alles aus über die Inspiration. Die heutigen Designer haben alle raffinierte  Zeichnungen in ihren Skechbüchern bis hin zu kreativen photoshops. Aber die Designer hinter diesen Zeichnungen würden nicht da sein, wo sie heute sind, ohne einen Sprung zu machen zu jemandem (oder zu etwas).


Welche Jahreszeit mögen Sie am liebsten? Warum?


Oktober bis Weihnachten. Sobald Weihnachten vorüber ist, beginnt die Zeit um die Tage zu zählen bis zum nächsten Herbst und Oktober. Es geht zu schell vorüber. Ich wünschte es wäre noch Oktober und nicht Dezember.


Welcher Moment in Ihrem Leben war der Schönste bis jetzt?


Eine Nacht im Sommer, Anfang August, war der Moment an den ich denke.
Ich habe einige Tage in Chicago verbracht und flog dann zurück nach Hause. Meine Freundin, mit der ich mich seit einiger Zeit zusammen bin, holte mich vom Flughafen ab und wir fuhren zu Ihr nach Hause für die Nacht. Es war so neu, das dort nur ein Fernseher und ein Tisch war. Sie hatte all Ihre Dinge weggebracht innerhalb von wenigen Wochen.
Also verbrachten wir die Zeit mit reden über die Reise, dann machten wir das Bett mit Laken und Kissen auf dem Boden, um schlafen zu gehen.

Als wir uns dann hinlegten und es uns bequem gemacht hatten, schlief sie ein. Das war der Moment wo ich realisierte, das mein Leben vor einem Jahr ganz anders war.
Vor einem Jahr schwäntze ich den Unterricht, hasste ich die Schule, hatte ich einen furchtbaren Job, trank zu viel, konnte nachts nicht schlafen und war in keiner guten Verfassung, sah meine zukünftige Braut eher verschwommen.

Innerhalb des Jahres habe ich meine Dinge geregelt, fühle mich ziemlich gut, habe einen guten Abschluss hinbekommen, habe den ganzen Sommer gearbeitet wie ein Irrer, um meine Schule zu bezahlen und hatte ein schönes Mädchen, welches in meinen Armen einschlief. Keine Sorgen. Das Leben war schön. Ich schlief mit einem Lächeln in meinem Gesicht ein.


Was macht Sie ärgerlich?


Ich werde ärgerlich, wütend, wenn ich gedrängt werde Dinge zu akzeptieren, die ich nicht getan habe. Es hängt allerdings davon ab, wie sehr ich gestresst bin in dieser entsprechenden Situation.


Was macht Sie glücklich? 


Ich möchte einfach glücklich sein.


Beschreiben Sie Ihren Stil in drei Worten.


Mädchenhaft, Funkelnd, Liebe.


© Zeichnung mit freundlicher Genehmigung von Kenneth Goldsmith.

Was ist Ihre Lieblingsfarbe?


Lass uns durch den Regenbogen der Farben laufen und sie sagen uns etwas darüber - starten wir mit Rot. Ein dogmatischer Extrovertierter entscheidet sich oft dafür.  Du bemühst Dich Dein Leben auszukosten, entschlossen Dein Gedächtnis dahin auszurichten. Du tendierst dazu impulsiv zu handeln und offen zu sein für Neues. Solltest Du ein ruhiger Typ sein, wirst Du Trost bei jemand anderem suchen und Deine Gefühle hinter einer Maske verstecken.


Welches ist Ihre geheime Vorliebe?


Punk wird zu Pop. Ich flippe aus, liebe es.


Welches Buch lesen Sie im Moment?


"The Martian" von Andy Weir.


Können Sie mir einen Künstler nennen, den Sie bewundern?


Klimt, Giacomelli, Vivaldi, Einaudi...


Was bedeutet Kunst für Sie bzw. was ist Kunst für Sie?


Meiner Meinung nach ist jede Art von Kunst eine sichtbare Erklärung der Dinge. Wie auch immer, kann es komplex sein. Die Schönheit von Kunst ist die Unbeständigkeit der verschiedenen Betrachter und deren Interpretation.
Komplexe Malerei sagt einem normalen Mann nicht viel, aber für eine Person die etwas über Kunst versteht wird sich die Meinung erheblich unterscheiden.
Also für mich ist Kunst ein Medium das Ideen besser befördert.

Es war eine großartige Frage. Vielen Dank.  


Welche Musik hören Sie im Moment?


Ich habe gerade einen Blog-Post über Nirvana gemacht. Während ich schrieb, hörte ich das Live MTV unplugged New York Album.


Welche Eigenschaften an Ihnen mögen Sie nicht?


Ich bin konfus über mich selbst. Mit anderen kann ich ganz leicht reden, Spaß machen und all dies. Ich bin ganz anders, wenn ich mit meinen Freunden zusammen bin. Aber es fühlt sich an, als ob ich nicht hierhin gehöre.  Es ist jeden Tag dasselbe. Und mit den Leuten mit denen ich wirklich sprechen möchte, das schaffe ich nicht. Ich bin dann so nervös, das es mir den Magen verdreht. Ich denke über das Schlimmste nach und es ist nicht gesund, und egal wie sehr ich es auch versuche, habe ich mit diesen menschlichen Kontakten meine Probleme. Es frustiert mich, macht mich traurig und konfus.


Welche Wörter benutzen Sie ständig?


Ich sage immer "genau" um Übereinstimmung zu zeigen. Mache mir einen Spass daraus.
Ich sage auch "willkürlich" um auf andere zu verweisen, die meine Konversation nicht gewohnt sind. 'Irgendjemand fragt mich, ob ich zur Party gehe'. Ich mag das, aber einige ältere Leute wissen nicht worüber ich spreche.

Zwei Wörter, die ich versuchte aus meinem Vokabular zu streichen, schleichen sich ab und zu wieder ein, wie "gay" und 'Zurückgeblieben' als abwertende Adjektive. Ich bin eine total sensitive Person und weiß, das solche Wörter sehr offensiv sind. Aber ich bin mit so vielen jungen Studenten zusammen, die sie routinemäßig benutzen und mir dadurch ab und zu rausrutschen - oft peinliche Momente, wenn ich mit meinen Gay-Freunden zusammen bin!


PS: auch "um", "weisst du", und "mag ich".


Was würden Sie im Moment auf keinen Fall tragen?


Viele von uns verbringen viel Zeit beim Shopping von Sachen, die wir tragen können. Aber "können" heisst natürlich nicht, das uns die Sachen auch entsprechend unserer Figur stehen; es ist vielmehr das wir es uns erlauben, zu tragen, was vermeintliche Fehler sein können. Ein wahres Outfit sprengt alle Grenzen und zwingt uns unseren Style, unsere Komfortzone zu verlassen. Spezielle Kleidung -egal warum sie speziell sein sollte- hat eine Art Dich von Kopf bis Fuss einzigartig zu finden. 


Die letzte Frage: Wo würden Sie im Moment am liebsten sein?


"*Somewhere perfect.*"


Vielen Dank, Kenneth Goldsmith!

Leandro Castro